Elke Schüttelkopf Consulting

Die Geschäftstätigkeiten von Elke Schüttelkopf Consulting basieren auf mehreren Standbeinen:

1. Firma Schüttelkopf GmbH: Eine solide rechtliche Basis sichert Stabilität und Qualität. Von Gewerbeberechtigungen bis zur Rechtsform des Unternehmens...

2. Tätigkeitsbereiche: Ein breites Methodenspektrum gewährleistet punktgenaue Unterstützung: Vom Coaching über Management-Training bis zur Strategie-Klausur...

3. Spezialistin Elke M. Schüttelkopf: Fundiertes Know-how steht im Mittelpunkt. Von der Fachkompetenz über die Methodenkompetenz bis zur Feldkompetenz...

4. PartnerInnen-Netzwerk: Professionelle Dienstleistung benötigt ein gutes Netzwerk an SpezialistInnen. Von Film und Grafik bis zur Steuerberatung...

Frage 24

Wie schafft man eine gute Fehlerkultur im Unternehmen?

Der erste und wichtigste Schritt ist wie bei allen Change-Prozessen ein starker Wille. Dazu braucht es die Akzeptanz, dass Fehler passieren, die Einsicht, dass im konkreten Umgang mit Fehlern einiges verbessert werden kann und die Überzeugung, dass ein konstruktiver Umgang mit Fehlern dem Unternehmen einen hohen Nutzen bringt.
Der zweite Schritt besteht darin, das konkrete Ziel zu definieren. Dazu ist es notwendig, zuerst die spezifischen Stärken und Schwächen im Umgang mit Fehlern zu erheben und mit dem klaren Bild über die Ausgangssituation den Zielzustand mit der Unternehmensführung festzulegen. Was für ein Unternehmen förderlich ist, kann für ein anderes Unternehmen hemmend sein: Ein kleines Start-up braucht eine andere Fehlerkultur als ein etablierter Konzern, die Creative Industries einen anderen Umgang mit Fehlern als Hersteller von sicherheitskritischen Produkten.