Der praktische Ratgeber

Elke M. Schüttelkopf
Lernen aus Fehlern: Wie man aus Schaden klug wird
Freiburg i. Br., 2013, 128 Seiten

Fehler passieren jeden Tag - uns selbst, Kollegen wie Führungskräften. Dieser TaschenGuide erläutert ihre unterschiedlichen Ursachen und Wirkungen und zeigt neue und konstruktive Strategien im Umgang mit Fehlern.

Fehler lassen sich als Chance oder als Lernimpuls nutzen. Sie erfahren anhand konkreter Anleitungen und Beispielen aus dem Berufsalltag, wie Sie mit Fehlern konstruktiv umgehen können.

  • Wenn kleine Fehler zu Katastrophen werden
  • Wie Sie eigene Fehler frühzeitig entdecken, bewältigen und aus ihnen lernen
  • Wenn andere Fehler machen: mit dem eigenen Ärger umgehen und Verbesserungen bewirken
  • Der Weg zu konstruktiven Fehlerstrategien

als Taschenbuch sowie e-Book erhältlich:
bei Amazon bestellen
beim Haufe-Verlag bestellen

Frage 25

Wie profitieren Unternehmen durch eine konstruktive Fehlerkultur?

Die Fehlerkultur hat maßgeblichen Einfluss auf den Erfolg der Unternehmen. Es sind die Firmen mit negativer Fehlerkultur, von denen wir täglich in den Zeitungen lesen. Da gibt es Rückrufaktionen und Beschwerden ohne Ende, da laufen die Kunden in Scharen davon, die Mitarbeiter haben innerlich gekündigt, die Gewinne brechen ein.
Eine konstruktive Fehlerkultur hingegen verbessert die Qualität der Produkte und Dienstleistungen, senkt die Kosten, hebt die Arbeitszufriedenheit, verbessert das Firmenimage und stärkt damit die Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftsfähigkeit des Unternehmens. Es lohnt sich für jedes Unternehmen, eine produktive Fehlerkultur zu etablieren bzw. kontinuierlich weiter zu entwickeln.