Modul 7

Weiterentwicklung der Fehlerkultur

Wie Sie die Fehlerkultur Ihres Teams gestalten und optimieren

Jedes soziale System entwickelt und lebt seine eigene Fehlerkultur. Auch jedes Team hat eine Fehlerkultur, oft besser, oft schlechter. Um die Entwicklung der eigenen Fehlerkultur nicht dem Zufall zu überlassen, ist es gut, sie in den Fokus zu nehmen, Bilanz zu ziehen und bei Bedarf Maßnahmen zur Weiterentwicklung und Optimierung zu setzen. Doch wie lässt sie sich gestalten?

  • Wie erkenne ich die Stärken und Schwächen der Fehlerkultur im eigenen Team?
  • Wie kann ich die Fehlerkultur systematisch erheben und analysieren?
  • Woran erkenne ich besonderen Handlungsbedarf?
  • Wie kann ich als Führungskraft steuernd eingreifen?
  • Welche Maßnahmen kann ich setzen?
  • Wie bringe ich mein Team dazu, einen besseren Umgang mit Fehlern zu praktizieren?
  • Wie kann ich Verbesserungen messen?
Frage 25

Wie profitieren Unternehmen durch eine konstruktive Fehlerkultur?

Die Fehlerkultur hat maßgeblichen Einfluss auf den Erfolg der Unternehmen. Es sind die Firmen mit negativer Fehlerkultur, von denen wir täglich in den Zeitungen lesen. Da gibt es Rückrufaktionen und Beschwerden ohne Ende, da laufen die Kunden in Scharen davon, die Mitarbeiter haben innerlich gekündigt, die Gewinne brechen ein.
Eine konstruktive Fehlerkultur hingegen verbessert die Qualität der Produkte und Dienstleistungen, senkt die Kosten, hebt die Arbeitszufriedenheit, verbessert das Firmenimage und stärkt damit die Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftsfähigkeit des Unternehmens. Es lohnt sich für jedes Unternehmen, eine produktive Fehlerkultur zu etablieren bzw. kontinuierlich weiter zu entwickeln.